China

Gelebter Staatskapitalismus

Finn Mayer-Kuckuk

Von Finn Mayer-Kuckuk

Sa, 05. August 2017

Wirtschaft

Chinas Führer wollen die Wirtschaft sowohl modernisieren als auch kontrollieren.

PEKING. Es klingt wie eine riesige Chance zur Erneuerung des chinesischen Wirtschaftssystems. Privatinvestoren erhalten mehr Möglichkeiten, sich an Chinas Staatsbetrieben zu beteiligen. Das gab die kommunistische Regierung bekannt – als Vorbereitung auf einen Parteitag im Herbst, bei dem sie zahlreiche Reformen vorstellen will. Die Umbildung der Staatsfirmen soll die "Dynamik, Wettbewerbsfähigkeit und Krisenfestigkeit" der Unternehmen steigern, sagte Präsident Xi Jinping.

Ökonomen hören genau hin, wenn Chinas Führung solche Ankündigungen macht. Änderungen in Chinas Staatssektor können gewaltige Verschiebungen bewirken, die auf die gesamte Weltwirtschaft ausstrahlen. In China gibt es 150 000 Staatsbetriebe, schätzen Experten der Bank JPMorgan Chase. Staatsmedien setzen ihre Bilanzsumme bei umgerechnet 18 Billionen Euro an. Auch zahlreiche Partnerunternehmen der deutschen Industrie sind Staatsbetriebe.
Chinas Wirtschaft war von den 50er- bis in die späten 70er-Jahre komplett nationalisiert. Heute noch befinden sich viele Firmen im Besitz der öffentlichen Hand. Kleine Betriebe im ...

Jetzt diesen Artikel lesen!

Entscheiden Sie sich zwischen kostenloser Registrierung und unbegrenztem Zugang, um sofort weiterzulesen.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

Registrieren

kostenlos

  • 5 Artikel pro Monat lesen

  • Redaktioneller Newsletter

  • Nutzung der Kommentarfunktion

Die eingegebene E-Mail Adresse ist bereits registriert.
Hier können Sie sich anmelden
Diese E-Mail-Adresse ist bereits registriert aber nicht aktiv.
Aktivierungslink erneut zuschicken

BZ-Digital Basis

10,90 € / Monat

  • Lesen Sie alle Artikel auf badische-zeitung.de
  • Unbegrenzter Zugang zur News-App mit optionalen Push-Benachrichtigungen
  • Entdecken Sie Südbadens kulinarische Welt mit dem BZ-Straußenführer, BZ-Restaurantführer und BZ-Vesper
  • Abonnenten der gedruckten Zeitung erhalten BZ-Digital Basis zum exklusiven Vorteilspreis

Anmeldung