Gemeinderat beschloss Wassergebühren ab 1. Januar

Dorothea Scherle

Von Dorothea Scherle

Di, 24. November 2020

Gutach im Breisgau

Wassermeister Markus Adam: Die Situation in Gutach ist gut, weil die Gemeinde nicht nur Quellen, sondern auch Tiefbrunnen hat.

Der Gemeinderat Gutach beschloss in seiner jüngsten Sitzung einstimmig, die Niederschlagswassergebühr ab 1. Januar von 0,17 Euro auf 0,25 Euro pro Quadratmeter zu erhöhen und die Satzung entsprechend zu ändern. Die Gemeinderäte stimmten auch dem Haushaltsentwurf in der Produktgruppe Abwasserbeseitigung zu. Die Wasserverbrauchsgebühr erhöhte der Rat – ebenfalls einstimmig – von 1,80 Euro auf 1,88 Euro pro Kubikmeter. Die Grundgebühr wurde ebenfalls erhöht und liegt abhängig von der Zählergröße zwischen 0,90 Euro und 22,52 Euro. Die Ratsmitglieder beschlossen die Satzungsänderung und stimmten dem Haushaltsentwurf in der Produktgruppe Wasserversorgung zu.

Laut Gemeindeordnung dürfen bekanntlich jeweils nur die gebührenfähigen Kosten kalkuliert werden. Das sind die laufenden Betriebskosten, eine angemessene Verzinsung des Anlagekapitals und die Abschreibungen.

Auf die Frage von Gemeinderat Hansjörg Weis (Freie Wähler) antwortete Wassermeister Markus Adam, die Wassersituation sei in Gutach gut, weil die Gemeinde nicht nur Quellen, sondern auch mehrere Tiefbrunnen habe. Und: Immer mehr Gutacher mit eigener Quelle wollten ihre Häuser ans öffentliche Netz anschließen.