Account/Login

Thema der Woche

Geothermie-Großprojekte in Waldkirch "quasi tot"

Sylvia Sredniawa
  • So, 20. März 2022, 10:00 Uhr
    Waldkirch

     

BZ-Abo Für die Tallage in Waldkirch ist die Nutzung oberflächennaher Geothermie durch Bohrtiefenbegrenzungen beschränkt. Ein Experte nennt sie restriktiv, Landesamt und Landratsamt sehen das anders.

Geothermie zum Heizen und zur Warmwass...wird es in Waldkirch wohl nicht geben.  | Foto: Hauke-Christian Dittrich (dpa)
Geothermie zum Heizen und zur Warmwasserbereitung wird es in Waldkirch wohl nicht geben. Foto: Hauke-Christian Dittrich (dpa)
1/2
Die Nutzung von oberflächennaher Geothermie zum Heizen und zur Warmwasserbereitung ist abhängig von den geologischen Verhältnissen. In der Praxis stößt man immer wieder auf Probleme. Ein Beispiel ist Waldkirch: In der Tallage werden seit 2020 keine Bohrungen mehr erlaubt, die tiefer als 50 Meter sind.
Dies bestätigte das Landratsamt auf BZ-Nachfrage nach Kritik von Bauherren. Für diese bedeutet die geringe Tiefe, dass mehr Erdwärmesonden (EWS) gesetzt werden müssten, um dieselbe Leistung zu erreichen, oder dass mehrere Energieträger nebeneinander genutzt müssen.
Mit mehr Sonden verteuern sich die Projekte
Mehr Sonden kosten mehr Geld. Ein Hydrologe aus der Region rechnet vor: Um eine Heizleistung von 17 Kilowatt – ausreichend für etwa 450 ...

Artikel verlinken

Wenn Sie auf diesen Artikel von badische-zeitung.de verlinken möchten, können Sie einfach und kostenlos folgenden HTML-Code in Ihre Internetseite einbinden:

© 2024 Badische Zeitung. Keine Gewähr für die Richtigkeit der Angaben.
Bitte beachten Sie auch folgende Nutzungshinweise, die Datenschutzerklärung und das Impressum.

BZ-Abo -Artikel - exklusiv im Abo

Mit BZ-Digital Basis direkt weiterlesen:

3 Monate 3 € / Monat
danach 15,50 € / Monat

  • Alle Artikel frei auf badische-zeitung.de
  • News-App BZ-Smart
  • Freizeit-App BZ-Lieblingsplätze
Jetzt abonnieren

nach 3 Monaten jederzeit kündbar

Abonnent/in der gedruckten Badischen Zeitung? Hier kostenlosen Digital-Zugang freischalten.