Ausstellung

Gerhard Birkhofer und der Werkstoff Holz: "Es geht um den ästhetischen Reiz"

Mario Schöneberg

Von Mario Schöneberg

Fr, 15. November 2019 um 12:02 Uhr

Gottenheim

Für ihn ist es ein neues Material: Gerhard Birkhofer zeigt in seiner Galerie in Gottenheim die Ausstellung "Wooden squares". Am heutigen Freitag lädt er zur Vernissage.

BZ: Herr Birkhofer, nach Metall, Kunststoff und ganz viel Malerei ist diesmal Holz das Material Ihrer neuen Arbeiten. Wie kam es dazu?

Birkhofer: Manche Idee kommt einem irgendwann mal weit weg von dem, woran man ständig arbeitet, und fern von den Dingen, die immer um einen herum sind. Mir kam die Idee, mich nach vielen Arbeiten mit Kunststoff nach einem neuen Material umzuschauen, beim Familienbesuch bei meinem Sohn in Dubai. So kam ich auf schlichtes Industrieholz, das ich zu einem eigenen Thema machen kann. Ich habe dann im Internet gesucht, ob es so etwas schon gibt, habe aber nichts gefunden. Schließlich will ...

Lesen Sie jetzt alle BZ-Inhalte!

Gratis testen: lesen Sie alle Artikel unbegrenzt. Jetzt einen Monat für 0 € testen

Alternativ können Sie pro Monat 5 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel. Registrieren Sie sich hier:

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat kostenlos lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ