Elektrosmog

Geschützte Funklöcher wird es nicht geben

Andreas Böhme

Von Andreas Böhme

Fr, 16. Oktober 2009 um 19:09 Uhr

Südwest

Weil er einen Mobilfunkmasten unbrauchbar gemacht hat, stand der strahlenempfindliche Ulrich Weiner kürzlich in Freiburg vor Gericht. Jetzt hat Gesundheitsministerin Monika Stolz erklärt, Zonen zum Schutz vor Handy strahlen würden nicht geschaffen.

Nahezu jeder Quadratmeter im Land ist für Mobiltelefone erschlossen. Die Netzabdeckung liegt bei 100 Prozent, wenige Funklöcher im Schwarzwald ausgeschlossen.

Für Menschen wie Weiner ist das schlecht: Der Mann gibt an, unter der Strahlung von Funkmasten zu leiden und zieht im ...

Lesen Sie jetzt alle BZ-Inhalte!

Gratis testen: lesen Sie alle Artikel unbegrenzt. Jetzt einen Monat für 0 € testen

Alternativ können Sie pro Monat 5 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel. Registrieren Sie sich hier:

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat kostenlos lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ