Zecken-Impfung: Fragen & Antworten

Michael Brendler

Von Michael Brendler

Mo, 30. März 2009 um 09:33 Uhr

Gesundheit & Ernährung

Schon an die Zecken-Impfung gedacht? Wenn nicht, dann wird es langsam Zeit, sich zumindest Gedanken zu machen. Um Ihnen die Entscheidung zu erleichtern, noch einmal die wichtigsten Fakten über die Zeckengefahr im Wald.

Wie groß ist die Gefahr, sich eine FSME-Infektion einzufangen?
Genau weiß das keiner. Allein schon deshalb, weil noch nie jemand errechnet hat, wie wahrscheinlich es überhaupt ist, aus dem Wald eine Zecke mit nach Hause zu bringen. Da aber bei gestandenen Waldarbeitern pro Arbeitstag durchaus mehrere Zeckenstiche zusammenkommen können, ist die Gefahr nicht zu unterschätzen. Bekannt ist zudem, dass in Südbaden etwa ein bis fünf Prozent der Zecken FSME-Viren zu ihren Untermietern zählen. Da sie die Erreger in ihren Speicheldrüsen tragen, dürften die Viren fast bei jedem Stich auch sofort den menschlichen Körper entern. Demnach wäre schätzungsweise bis zu jeder zwanzigste Zeckenstich infektiös. Zum Glück verläuft allerdings ein Teil der FSME-Infektionen symptomlos. Deshalb dürfte eher nach jedem hundertsten bis tausendstem Zeckenstich mit einer Frühsommer-Meningo-Enzephalitis zu rechnen sein. Achtung: Nur 60 bis 70 Prozent der FSME-Patienten erinnern sich an einen Zeckenstich.

Wie oft droht die Borreliose?
Borrelien sind weniger infektiös als FSME-Erreger. Das liegt unter anderem an ihrem Aufenthaltsort. Weil sich die Bakterien im Darm der Zecken einnisten, gelangen sie nicht so schnell in den menschlichen Körper – um sich mit Borrelien zu infizieren, muss ...

BZ-Archivartikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 15 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ Plus und BZ-Archivartikeln.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 15 Artikel pro Monat kostenlos
  • Exklusive BZ Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archivartikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ