Glottertal

Wie dieser Glottertäler zum Gesicht des Roten Bur wurde

Gabriele Fässler

Von Gabriele Fässler

Fr, 23. August 2019 um 16:27 Uhr

Glottertal

BZ-Plus Auf Lastwagen, Weinkartons und Flyern des Roten Bur ist er zu sehen: Matthias Rieder, 28, Winzer im Nebenerwerb. Wie er zum ersten Maskottchen der Glottertäler Winzergenossenschaft wurde.

Ihre Eltern sind Winzer, sie selbst mit dem Weinbau aufgewachsen: Die Glottertäler Jungwinzer – eine Gruppe von rund 20 Menschen, die sich zusammengetan hat, um Partys zu veranstalten und Glottertäler Weine zu bewerben. Doch wer sind die Menschen, die unter dem gemeinsamen Namen firmieren? Welche Erfahrungen haben sie und welche Zukunftspläne? Die BZ will sie kennenlernen und in einer Serie vorstellen. Heute: Matthias Rieder.

"Ich freue mich immer wie ein kleines Kind, wenn im Frühjahr die Reben austreiben", sagt Matthias Rieder. Überhaupt gibt es für den 28-Jährigen sehr Vieles, das ihm an der Winzerei gefällt. Vor allem mit und in der Natur zu arbeiten, entspricht dem jungen Glottertäler, der sich selbst als eher praktisch ...

Lesen Sie jetzt alle BZ-Inhalte!

Gratis testen: lesen Sie alle Artikel unbegrenzt. Jetzt einen Monat für 0 € testen

Alternativ können Sie pro Monat 5 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel. Registrieren Sie sich hier:

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat kostenlos lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ