Goetheschule zeigt sich kunstvoll

Claudia Gempp

Von Claudia Gempp

Sa, 23. Juni 2018

Rheinfelden

Die Graffiti-Designer Andre Morgner und Pablo Fontagnier geben dem Schulgebäude mit comichaften Arbeiten ein neues Gesicht.

RHEINFELDEN. Lebendig, bunt und kreativ, so skizziert Rektorin Carmen Kromer nicht nur den Charakter "ihrer" Goetheschule. Mit denselben Worten beschreibt sie auch die überdimensionale Graffiti-Malerei, welche seit den Pfingstferien an der östlichen Wand des Nebengebäudes die Außenwirkung der Schule eindrucksvoll bereichert.

Es handelt sich um ein Kunstwerk des Diplom-Designers und Graffiti-Artisten André Morgner und seinem Kollegen Pablo Fontagnier. Morgner ist bereits seit 1994 in der Graffiti-Szene aktiv, wo er sich unter anderem durch seine auffällig sauberen, farbintensiven und comichaften Arbeiten schon früh einen Namen machte. Seit 2009 lebt der Diplomdesigner in der Nähe ...

Lesen Sie jetzt alle BZ-Inhalte!

Gratis testen: lesen Sie alle Artikel unbegrenzt. Jetzt einen Monat für 0 € testen

Alternativ können Sie pro Monat 5 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel. Registrieren Sie sich hier:

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat kostenlos lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ