36 Flüchtlinge zugewiesen

Mario Schöneberg

Von Mario Schöneberg

Do, 02. November 2017

Gottenheim

Gottenheim hatte nicht damit gerechnet, in diesem Jahr noch Menschen aufnehmen zu müssen.

GOTTENHEIM. Gottenheim muss nach dem kürzlich vom Landkreis veränderten Verteilungsschlüssel kurzfristig 36 Flüchtlinge im Rahmen der Anschlussunterbringung aufnehmen. Das sorgt für Verärgerung und Unverständnis beim Bürgermeister und im Gemeinderat.

"Wir haben nun ein Problem, dass wir so nicht zu vertreten haben", kritisierte Bürgermeister Christian Riesterer die neue Situation. In einer Bürgermeisterversammlung 2016 habe man sich auf eine Verteilung der Flüchtlinge geeinigt, blickte Riesterer zurück. Darin enthalten war auch die Regelung, dass Gemeinden, die eine Unterkunft zur vorläufigen Unterbringung zur Verfügung stellen, einen Bonus bekommen. ...

Lesen Sie jetzt alle BZ-Inhalte!

NUR BIS ENDE MAI: 6 Monate unbegrenzt BZ-Online lesen zum halben Preis. Jetzt 50% sparen

Alternativ können Sie pro Monat 5 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel. Registrieren Sie sich hier:

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat kostenlos lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ