Auch die Fasnacht hat ihren Preis

Mario Schöneberg

Von Mario Schöneberg

Mi, 27. Mai 2009

Gottenheim

Gottenheimer "Krutstorze" beklagen Auflagen und Platzprobleme und bekommen ihrerseits Kritik wegen Standgebühren am Umzug

GOTTENHEIM. Auf eine arbeitsreiche Fasnetskampagne konnte die Narrenzunft "Krutstorze" in ihrer Jahreshauptversammlung zurückblicken. Im Mittelpunkt stand dabei auch die finanzielle Lage. So gab es auch Diskussionen über die Standgebühren, die der Musikverein beim Narrenumzug entrichten musste.

Lothar Schlatter, der als Zunftvogt wiedergewählt wurde, hatte auf die schwierigen Bedingungen verwiesen, unter denen die Fasnacht im Dorf stünde. Trotz guter Einnahmen bei den Veranstaltungen schaffe es die Zunft kaum, ihre Kosten zu decken. Nicht zuletzt wegen mangelnder Infrastruktur im Dorf, besonders wegen der fehlenden Halle und immer neuen bürokratischen Auflagen. Schlatter sah die Schmerzgrenze erreicht. "Leider können wir als eine dem Brauchtum verpflichtete Narrenzunft unsere Veranstaltungen nicht woanders austragen, denn die Fasnacht gehört ins Dorf".
...

Lesen Sie jetzt alle BZ-Inhalte!

NUR BIS ENDE MAI: 6 Monate unbegrenzt BZ-Online lesen zum halben Preis. Jetzt 50% sparen

Alternativ können Sie pro Monat 5 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel. Registrieren Sie sich hier:

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat kostenlos lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ