Auf Fachkräfte kommt es an

Mario Schöneberg

Von Mario Schöneberg

Sa, 02. Oktober 2010

Gottenheim

Wirtschaftsminister Pfister besuchte Firma Sensopart in Gottenheim / Lücken in Infrastruktur.

GOTTENHEIM. "Wie ich sehe, ist die Firma Sensopart ein Stück des Erfolgsmodells Baden-Württemberg", lobte Wirtschaftsminister Ernst Pfister den Sensorenhersteller bei einem Besuch im Gottenheimer Gewerbegebiet. Bei einem Rundgang konnte sich Pfister von den Innovationen der Firma überzeugen. Bei der anschließenden Diskussion stellten die Unternehmer aber auch Forderungen an die Politik.

"Schon seit November vergangenen Jahres gibt es bei uns keine Kurzarbeit mehr, wir denken, schon bald das Niveau von 2008 erreicht zu haben", erklärte Sensopart- Chef Theodor Wanner. In diesem Jahr habe es für die Firma zudem kein sonst übliches Sommerloch gegeben. Die Krisenzeit habe man auch genutzt für Innovationen und Umstrukturierungen. Unter anderem wurde das Unternehmen in die Sparten Sensorik und Vision aufgeteilt. Bei letzteren funktionieren die Sensoren mit Hilfe von elektronischen Augen ähnlich einer ...

Lesen Sie jetzt alle BZ-Inhalte!

Gratis testen: lesen Sie alle Artikel unbegrenzt. Jetzt einen Monat für 0 € testen

Alternativ können Sie pro Monat 5 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel. Registrieren Sie sich hier:

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat kostenlos lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ