Baukörper lässt Doppelnutzungen zu

Mario Schöneberg

Von Mario Schöneberg

Di, 02. Juni 2015

Gottenheim

Verwaltung und Architektin informieren Gottenheimer Rat über Planung für das Gemeinschaftshaus der "Neuen sozialen Ortsmitte".

GOTTENHEIM. Die Planungen für die zwischen Schule und Bahnlinie geplante "Neue soziale Ortsmitte" seien derzeit voll im Gange und befänden sich im Stadium der Vorentwurfsplanung, wodurch danach eine genauere Kostenschätzung möglich sei, erklärten kürzlich Bürgermeister Christian Riesterer und Architektin Berta Heyl den Gottenheimer Gemeinderat.

Derzeit liefen Gespräche über die Details der Ausgestaltung der neuen Ortsmitte, erläuterte Bürgermeister Riesterer. Bei einer Fahrt ins Hexental hätten vor kurzem Gemeinderäte und Vereinsvertreter eine vergleichbare Anlage in Au besichtigt. Auch die Fachplaner seien mit im Boot, damit man anschließend die Kosten genau abschätzen könne.

Es sei eine gute Idee, Kindergarten, Mensa und einen Veranstaltungsraum in einem Komplex unterzubringen, ...

Lesen Sie jetzt alle BZ-Inhalte!

Gratis testen: lesen Sie alle Artikel unbegrenzt. Jetzt einen Monat für 0 € testen

Alternativ können Sie pro Monat 5 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel. Registrieren Sie sich hier:

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat kostenlos lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ