Der werdende Vater trifft auf einen milden Richter

Peter Sliwka

Von Peter Sliwka

Sa, 26. Juni 2010

Gottenheim

Bewährungsstrafe für wiederholtes Fahren ohne Führerschein / Fahrt einer Schwangeren als Notfall geltend gemacht.

GOTTENHEIM/FREIBURG. Milde stimmen konnte ein werdender, aber führerscheinloser Vater aus einen Tunibergdorf nicht nur einen Staatsanwalt, sondern auch einen Strafrichter des Amtsgerichts Freiburg. Ursprünglich hatte der Staatsanwalt für eine zweite Autofahrt des Angeklagten ohne Führerschein innerhalb von vier Monaten auf eine Haftstrafe von drei Monaten ohne Bewährung plädieren wollen. Da dem Angeklagten jedoch nicht zu widerlegen war, dass er bei der zweiten Fahrt Ende April 2010 seine schwangere Lebensgefährtin wegen starker Schmerzen zum ...

Lesen Sie jetzt alle BZ-Inhalte!

NUR BIS ENDE MAI: 6 Monate unbegrenzt BZ-Online lesen zum halben Preis. Jetzt 50% sparen

Alternativ können Sie pro Monat 5 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel. Registrieren Sie sich hier:

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat kostenlos lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ