"Dieses Jahr zu erleben ist einmalig"

Barbara Schmidt

Von Barbara Schmidt

Di, 30. Juni 2009

Gottenheim

BZ-Interview mit Michaela Baldinger: Die Weinprinzessin tritt auch zur Wahl der Badischen Weinkönigin an

GOTTENHEIM. Die Gottenheimerin Michaela Baldinger ist seit fast einem Jahr Weinprinzessin für den Tuniberg und den Kaiserstuhl. Wie die 21-Jährige diese Zeit erlebt hat, wie sie das Verhältnis von Kaiserstuhl und Tuniberg sieht und ob sie nach der Königinnenkrone greifen will, hat sie BZ-Mitarbeiterin Barbara Schmidt erzählt.

BZ: Am 2. Juli, wird die neue Badische Weinkönigin gewählt. Bewerben sie sich?
Baldinger: Ja! In Angriff nehme ich das auf jeden Fall. Aber man muss schauen, was sich daraus entwickelt. Es ist ja im Prinzip eine komplett neue Wahl. Man weiß nicht, wer sich aufstellen lässt, wie viele Bewerberinnen es sind. Es gab Jahre, da waren sie nur zu dritt. Letztes Jahr waren sie zu sechst. Dieses Jahr kann es sein, dass es wesentlich mehr sind, weil die 60. Badische Weinkönigin gewählt wird.
BZ: Die Konkurrenz ist also groß. Wie bereiten sie sich auf die Wahl vor?
Baldinger: Wir werden vom Badischen ...

Lesen Sie jetzt alle BZ-Inhalte!

NUR BIS ENDE MAI: 6 Monate unbegrenzt BZ-Online lesen zum halben Preis. Jetzt 50% sparen

Alternativ können Sie pro Monat 5 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel. Registrieren Sie sich hier:

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat kostenlos lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ