Grüße vom Tuniberg

Mario Schöneberg

Von Mario Schöneberg

Sa, 19. August 2017

Gottenheim

Dank engagierter Bürger gibt’s aktuelle Postkarten aus Gottenheim.

GOTTENHEIM. Wenn einer eine Reise tut – dann schreibt er auch eine Ansichtskarte. Gilt diese Tradition heute noch? Bekommt man überhaupt noch an jedem Ort diese postalischen Beweisstücke, um belegen zu können, "ich bin hier gewesen?". Die BZ hat nachgeschaut, etwa in Gottenheim.

Auch vom beschaulichen Gottenheim, an der Nordspitze des Tunibergs gelegen, gibt es aktuelle Postkarten. Entstanden sind die zwei zur Auswahl stehenden Formate durch das Engagement einer kleinen Bürgergruppe im Rahmen einer Zukunftswerkstatt der Gemeinde.

Die Titelzeile "Grüße vom Tuniberg" und das Gemeindelogo haben beide Karten gemeinsam, die eine nach einer Zukunftswerkstatt ...

Lesen Sie jetzt alle BZ-Inhalte!

NUR BIS ENDE MAI: 6 Monate unbegrenzt BZ-Online lesen zum halben Preis. Jetzt 50% sparen

Alternativ können Sie pro Monat 5 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel. Registrieren Sie sich hier:

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat kostenlos lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ