Hochwasserrisiko für Au-Siedlung

Mario Schöneberg

Von Mario Schöneberg

Mo, 24. November 2014

Gottenheim

Die Gemeinde Gottenheim muss in Schutzmaßnahmen investieren und hofft auf Zuschüsse vom Land.

GOTTENHEIM. Möglicherweise bekommen Grundstücksbesitzer im Gottenheimer Wohngebiet in der Au künftig Probleme, wenn sie Neu- oder Umbauten in Angriff nehmen wollen. Zumindest wenn es nach der Hochwassergefahrenkarte geht, die im Gemeinderat vorgestellt wurde. Doch Abhilfe ist möglich durch bauliche Maßnahmen oberhalb des Baugebiets.

In Sachen Hochwassermanagement, ausgehend von einer nach europäischem Recht vorgegebenen Richtlinie, habe man auch in Gottenheim noch Hausaufgaben zu erledigen, erklärte Bürgermeister Christian Riesterer unlängst im Gemeinderat. Die Richtlinie beinhalte mehrere Verfahrensschritte. Einer davon sei die Erstellung von Hochwassergefahrenkarten. Die Karten für Gottenheim lägen seit März dieses Jahres vor. Bis Ende kommenden Jahres bestehe nun die Aufgabe, so Riesterer weiter, Hochwasserrisikomanagementpläne ...

Lesen Sie jetzt alle BZ-Inhalte!

Gratis testen: lesen Sie alle Artikel unbegrenzt. Jetzt einen Monat für 0 € testen

Alternativ können Sie pro Monat 5 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel. Registrieren Sie sich hier:

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat kostenlos lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ