Merkle will auf Acker bauen

Julius Steckmeister

Von Julius Steckmeister

Sa, 18. Februar 2012

Gottenheim

Gottenheimer Gemeinderat stimmt der dritten Erweiterung für das Gewerbegebiet "Nägelsee" zu.

GOTTENHEIM. Der Gemeinderat stimmte einer erneuten Erweiterung des Gewerbegebietes "Nägelsee" zu. Das erst 2010 aus March nach Gottenheim übersiedelte Unternehmen AHP Merkle benötigt dringend weitere Räumlichkeiten, um der wachsenden Auftragslage gerecht zu werden. Für die Baumaßnahme muss der Bebauungsplan für das Gewerbegebiet zum zweiten Mal geändert werden, da die geplante Hallenvergrößerung die bisherige Baugrenze im Norden überschreitet.

Auf nahezu die doppelte Größe soll die bereits bestehende Halle der Firma AHP Merkle erweitert werden, so der Wunsch des Unternehmens, das, so Bürgermeister Volker Kieber, augenblicklich aufgrund des Platzmangels schon im Drei-Schicht-Betrieb arbeitet, um der Kundenanfragen überhaupt noch Herr zu werden. Damit die Anbaumaßnahmen möglichst schon im Sommer beginnen können, soll versucht werden, die ...

Lesen Sie jetzt alle BZ-Inhalte!

NUR BIS ENDE MAI: 6 Monate unbegrenzt BZ-Online lesen zum halben Preis. Jetzt 50% sparen

Alternativ können Sie pro Monat 5 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel. Registrieren Sie sich hier:

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat kostenlos lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ