"Soziale Interessenvertretung"

Mario Schöneberg

Von Mario Schöneberg

Mo, 14. Februar 2011

Gottenheim

BZ-GESPRÄCH mit Anton Sennrich, Vorsitzender des Sozialverbands VdK Gottenheim / Jüngere Mitglieder sind noch rar.

GOTTENHEIM. Neuwahlen und Ehrungen standen auf dem Programm der Jahreshauptversammlung des VdK- Ortsverbands in Gottenheim. Dabei wurde der 73-jährige Anton Sennrich als Vorsitzender und Schriftführer in seinen Ämtern bestätigt. Unser Mitarbeiter Mario Schöneberg sprach mit dem pensionierten Verwaltungsangestellten über die Aufgaben des Sozialverbandes und die nicht einfache Situation für den Ortsverein.

BZ: Herr Sennrich, Sie sind seit zehn Jahren Mitglied im VdK und seit sechs Jahren Ortsvorsitzender in Gottenheim, was hat Sie bewogen, sich im Sozialverband, wie sich der VdK heute nennt, zu engagieren?
Sennrich: Meine Mutter war Kriegerwitwe und schon seit der Gründung nach dem Krieg Mitglied im VdK. Ich habe mich damals auch nicht viel mit dem Verband beschäftigt, doch dann bin ich Mitglied geworden, weil ich von der Sache überzeugt war und die ...

Lesen Sie jetzt alle BZ-Inhalte!

NUR BIS ENDE MAI: 6 Monate unbegrenzt BZ-Online lesen zum halben Preis. Jetzt 50% sparen

Alternativ können Sie pro Monat 5 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel. Registrieren Sie sich hier:

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat kostenlos lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ