Zuschuss für Angelsportler

Mario Schöneberg

Von Mario Schöneberg

Do, 09. Mai 2019

Gottenheim

Gottenheimer Rat stimmt zu.

GOTTENHEIM (schö). Einig waren sich die Gottenheimer Gemeinderäte kürzlich, dem Angelsportverein, dem bei einem Einbruch im Lager am Ponyhof Geräte und Material gestohlen worden war, für Ersatzanschaffungen einen Zuschuss von bis zu 2500 Euro zu gewähren.

Bei dem Einbruch seien Geräte zur Gewässer-Pflege, aber auch Tische, Fritteusen und weiteres Material für den Festbetrieb entwendet worden, sagte der stellvertretende Vereinsvorsitzende Marc Stein. Ebenfalls gestohlen wurden Zelte, Planen und Elektromaterial. Den Verlust bezifferte Vereinsrechner Thomas Schnell auf mehr als 10 000 Euro. Er berichtete, dass man künftig das Lager besser sichern und das dort gelagerte Gerät versichern werde. Bürgermeister Christian Riesterer sagte, dass die Gemeinde einen Termin mit allen Vereinen anberaumen wolle, um die Sicherheit von Lagern generell zu erhöhen. Er schlug vor, dem Angelsportverein einen Zuschuss von bis zu 2000 Euro zu gewähren. Claudia Faller-Tabori (Frauenliste) erklärte, dass der Anglerhock am 1. Mai sehr beliebt sei, und riet dem Verein, auch Spenden zu sammeln. Clemens Zeissler (CDU) sagte, dass Vereinen sonst ein Zuschuss von 25 Prozent bei Anschaffungen gewährt werde, dies solle man auch beim Angelverein tun. Dem stimmten die Räte zu.