Amiko macht keine halben Sachen

Lena Steinbauer

Von Lena Steinbauer

Sa, 21. April 2018

Grenzach-Wyhlen

Der Helferkreis für Geflüchtete ist geschrumpft und konzentriert sich auf bewährte Angebote / Neue Helfer sind willkommen.

GRENZACH-WYHLEN. Gelernt haben die ehrenamtlichen Mitglieder des Helferkreises für Flüchtlinge und Bedürftige in Grenzach-Wyhlen in den letzten beiden Jahren vor allem eines: Ehrenarbeit kann und soll Freude machen. Obwohl sich der Helferkreis deutlich verkleinert hat, werden etablierte Angebote zuverlässig angeboten und um weitere Veranstaltungen ergänzt.

"Langfristig arbeiten wir darauf hin, dass sich die Geflüchteten gegenseitig unterstützen können", erklärt Christel Maier, Mitglied im Organisationsteam. Denn nicht nur zwischen Einheimischen und Geflüchteten sollen Hemmnisse überwunden werden. Auch untereinander will der Helferkreis Begegnungen ermöglichen, sagt Renate Herkommer. "Viele Geflüchtete bleiben anfangs gerne distanziert", berichtet die Sprachkurs-Koordinatorin, "und wir mussten erst ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 5 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ