Energiedienst

Bürger brauchen sich wegen Wasserstoffproduktion nicht sorgen

Peter Gerigk

Von Peter Gerigk

Di, 08. März 2016 um 16:02 Uhr

Grenzach-Wyhlen

Energiedienst plant Infoveranstaltungen für Bürger über die geplante Produktion von Wasserstoff in Wyhlen und gibt Entwarnung: Wasserstoff ist weniger explosiv als Gas.

Ein mulmiges Gefühl hat einige Grenzach-Wyhlener Bürger beim Gedanken daran beschlichen, dass das Versorgungsunternehmen Energiedienst (ED) neben der bisherigen Produktion von Ökostrom auch bald Wasserstoff in Wyhlen produzieren will. ED erhielt den Zuschlag für ein sogenanntes Power-to-Gas-Projekt. Zwei Anlagen sollen neu entstehen, ihr Betrieb ist jedoch noch nicht genehmigt. Noch fehlen dafür Baugenehmigungen.

"Bei Wasserstoff ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 5 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ