Bürger kommen ins Zukunftslabor

Ralf H. Dorweiler

Von Ralf H. Dorweiler

Mi, 17. Oktober 2012

Grenzach-Wyhlen

Am 26. Oktober will die Verwaltung mit der Öffentlichkeit besprechen, ob Grenzach-Wyhlen Industriestandort bleiben soll.

GRENZACH-WYHLEN. Selten passt der Ausspruch "Quo vadis?" so gut zu einer Veranstaltung. Übersetzt heißt die lateinische Frage "Wohin gehst Du?" Etwas anders formuliert könnte man fragen: "Wo wirst Du in Zukunft sein?" Exakt diese Frage beschäftigt derzeit die Verwaltung und viele Bürger Grenzach-Wyhlens. Ansätze zu einer Antwort soll das Zukunftslabor geben, das am Freitag, 26. Oktober, von 17.30 bis 21.30 Uhr, im Haus der Begegnung stattfinden und vornehmlich zwei Fragen behandeln wird.

DER ABLAUF
Laut Bürgermeister Jörg Lutz ist dieser erst angedacht und soll auch mit Anregungen aus der Bürgerschaft weiterentwickelt werden. Ob Industrie in der Region noch eine Zukunft hat, wird eine Referentin der Wirtschaftsregion Südwest in einem ...

Bereits Abonnent/in? Anmelden

Jetzt diesen Artikel lesen!

Entscheiden Sie sich zwischen kostenloser Registrierung und kostenlosem Probemonat, um sofort weiterzulesen.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 BZ-Abo-Artikel pro Monat frei auf badische-zeitung.de
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

Registrieren kostenlos

  • 5 BZ-Abo-Artikel pro Monat frei auf badische-zeitung.de
  • Redaktioneller Newsletter
  • Kommentarfunktion
Die eingegebene E-Mail Adresse ist bereits registriert.
Hier können Sie sich anmelden
Diese E-Mail-Adresse ist bereits registriert aber nicht aktiv.
Aktivierungslink erneut zuschicken

Probemonat BZ-Digital Basis 0,00 €
im 1. Monat

  • Alle Artikel frei auf badische-zeitung.de
  • Informiert mit der News-App BZ-Smart
  • Redaktioneller Newsletter
  • Kommentarfunktion
1 Monat kostenlos testen

jederzeit kündbar

Zurück

Anmeldung