Halbleeres Werksgelände

Chemierecycling auf BASF-Areal? Räte erwägen Veränderungssperre

Ralf Staub

Von Ralf Staub

Mi, 08. Juni 2011 um 21:48 Uhr

Grenzach-Wyhlen

Die BASF will eine Chemierecyclingfirma auf ihr Areal nach Grenzach holen. Den Gemeinderäten geht das zu schnell.

Einen Namen wollte BASF-Geschäftsführer Bernd Brian zwar noch nicht nennen, bestätigte aber "intensive Gespräche" mit einem Entsorger von Chemieabfällen, der sich auf dem Werksgelände niederlassen will. Brian hofft, dass die Firma "baldmöglichst" kommt, der Gemeinde geht das indes ein bisschen schnell: In der jüngsten Sitzung des Hauptausschusses wurde eine Veränderungssperre für das 40 Hektar große Gebiet angesprochen, um Alternativen ausloten zu können.

BASF investiert einige Millionen ins Areal
Bei ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 10 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 10 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ