Für Firmen sind Kosten maßgebend

Ralf Staub

Von Ralf Staub

Fr, 28. Oktober 2011

Grenzach-Wyhlen

Im Festsaal geht es um die "Zukunft der Chemie am Hochrhein".

GRENZACH-WYHLEN. Das Thema hat gezogen: "Die Zukunft der chemischen Industrie am Hochrhein" lockte so viele Interessierte ins Haus der Begegnung, dass die Veranstalter noch weitere Stühle aufstellen mussten. Denn neben Vertretern aus Wirtschaft, Politik und Verbänden waren zahlreiche Arbeitnehmer von DSM und BASF mit Transparenten und Protestschildern gekommen. Gerade sie hatten sich indes mehr von der Veranstaltung erhofft.

"Es ist sehr bedauerlich, dass keine Fragen aus dem Plenum zugelassen wurden", meinte Klaus Kessner, Betriebsratsvorsitzender der Firma DSM am Ende der zweieinhalbstündigen Veranstaltung, die die Wirtschaftsregion Südwest mit Unterstützung der Gemeinde und der Chemieverbände organisiert hatte, "deshalb sind die Kollegen ja auch gekommen". Auch Heiko Wodarkiewicz, Betriebsratsvorsitzender bei der benachbarten BASF, hätte sich gerne eine kritischere Auseinandersetzung mit der Standort- und Ansiedlungspolitik ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 10 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 10 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ