Gelungene Zeitreise mit Wow-Faktor

Sarah Nöltner

Von Sarah Nöltner

Sa, 25. Juli 2015

Grenzach-Wyhlen

WIE WAR’S BEI der Premiere von Swinging St. Pauli der Musical-Company des Lise-Meitner-Gymnasiums?.

GRENZACH-WYHLEN. Die Erwartungen an die Musical-Produktion "Swinging St. Pauli", die im Vorfeld aufgebaut wurden, waren hoch. Projektleiter Thomas Vogt hatte oft den "professionellen Anspruch" betont, der weit über das normale Schultheater hinaus ginge. Konnte die Premiere halten, was versprochen worden war?

Die Geschichte
In einer Hamburger Bar 1941 treffen sich "Swingboys" und "Swingbabies", um ihrer Leidenschaft, dem Swingtanzen, zu frönen und dem Disziplinierungsdruck der "Hitlerjugend" und des "Bunds Deutscher Mädchen" für ein paar Stunden zu entkommen. Die Bitte eines jüdischen Mädchens, ihr bei der Flucht zu helfen, bringt einiges in Bewegung. Das Original-Musical von Martin Lingnau haben die Gymnasiasten in eine selbstentwickelte Rahmenhandlung eingebettet. Mit ihr stellen sie den Bezug zur heutigen Zeit dar und nähern ...

Lesen Sie jetzt alle BZ-Inhalte!

NUR BIS ENDE MAI: 6 Monate unbegrenzt BZ-Online lesen zum halben Preis. Jetzt 50% sparen

Alternativ können Sie pro Monat 5 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel. Registrieren Sie sich hier:

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat kostenlos lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ