Kesslergrube

Geruchsmelder gesucht in Grenzach-Wyhlen – warum?

Peter Gerigk

Von Peter Gerigk

Di, 08. September 2015 um 21:13 Uhr

Grenzach-Wyhlen

Die Kesslergrube in Grenzach-Wyhlen ist ein großes Sanierungsprojekt – und hierfür sucht der Pharmakonzern Roche nun Spürnasen. Sie sollen "ungewöhnliche Geruchswahrnehmungen" melden.

Roche sucht zwölf Spürnasen. Die Kandidaten müssen mindestens 18 Jahre alt sein, über ein normales Geruchsempfinden verfügen und sich in der Gemeinde häufig im Freien aufhalten. Sie werden von Roche eigens geschult und begleitet, um ihrer Aufgabe gerecht zu werden: ungewöhnliche Geruchswahrnehmungen den Verantwortlichen des Sanierungsprojekts Kesslergrube melden. So ergänzen sie das von Roche aufgebaute Netzwerk von 41 Messstationen, von denen dem Konzern zum Vergleich Nullmessungen vorliegen ...

Lesen Sie jetzt alle BZ-Inhalte!

Gratis testen: lesen Sie alle Artikel unbegrenzt. Jetzt einen Monat für 0 € testen

Alternativ können Sie pro Monat 5 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel. Registrieren Sie sich hier:

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat kostenlos lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ