Schienen queren die Umgehung

Ralf H. Dorweiler

Von Ralf H. Dorweiler

Sa, 29. Oktober 2011

Grenzach-Wyhlen

Mit der möglichen Ansiedlung der Entsorgungsfirma Zimmermann taucht ein bisher nicht beachtetes Problem auf.

GRENZACH-WYHLEN. Die geplante Ortsumfahrung und damit verbundene Umlegung der B34 sorgt wieder für Aufregung. Dieses Mal verbunden mit einem zweiten interessanten Fall: Der Ansiedelung der Firma Zimmermann im BASF-Areal. Der Chemie-Recycler möchte die Bahn nutzen, um Chemieabfälle auf das Areal transportieren zu lassen – die Industriegleise queren aber die neue B34. Wo zum einen Autos und Lkw mit 70 Stundenkilometern über die Bundesstraße fahren sollen, könnten Züge, eventuell mit Gefahrstoffen rollen. Und das ganze ohne Bahnschranke.

Laut Bauamtsleiterin Monika Neuhöfer-Avdic soll das Ausschreibungsverfahren für die "B34 neu" wohl noch in diesem Jahr starten. Als möglichen Baubeginn nennt sie "spätestens 2013", die Tieferlegung des Bahnübergangs Hörnle sollte eigentlich noch 2012 starten. "Bei der Querung der Industriegleise beim BASF-Areal ist man bei der ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 10 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 10 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ