"Wir wollen lange hier bleiben"

Peter Gerigk

Von Peter Gerigk

Sa, 11. April 2015

Grenzach-Wyhlen

BZ-INTERVIEW mit George Basrawi, dem Standortleiter von BASF, über die Veränderungssperre und die Zukunft in Grenzach.

GRENZACH-WYHLEN. Die von der Gemeinde ausgesprochene Veränderungssperre über dem BASF-Areal ist für ein drittes Jahr verlängert worden. Der Normenkontrollantrag des Unternehmens, das dies verhindern wollte, war erfolglos. BZ-Redakteur Peter Gerigk sprach mit Standortleiter George Basrawi darüber, was das für BASF bedeutet.

BZ: Herr Basrawi, überraschte Sie, dass die Veränderungssperre verlängert werden durfte?
Basrawi: Dass sie verlängert wurde, damit konnte man zu diesem Zeitpunkt durchaus rechnen, das war keine so große Überraschung für uns. Nach Auffassung der BASF stellt die Veränderungssperre einen massiven Eingriff in ihre Eigentumsrechte dar. Insbesondere beeinträchtigt die Sperre die Absichten der BASF, den Standort ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 10 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 10 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ