Große Fußstapfen bleiben zurück

Toni Nachbar

Von Toni Nachbar

Fr, 27. März 2020

EHC Freiburg

BZ-Plus Der sportliche Leiter Daniel Heinrizi verlässt den Eishockey-Zweitligisten EHC Freiburg aus persönlichen Gründen.

FREIBURG. Die Nachricht kommt überraschend und passt nicht zum erfolgreichen Abschneiden des Eishockey-Zweitligisten EHC Freiburg in der abgebrochenen DEL-2-Saison: Die Wölfe und ihr bisheriger sportlicher Leiter Daniel Heinrizi gehen fortan getrennte Wege. Der 34-jährige Manager nennt dafür persönliche Gründe und sagt, weitere Nachfragen möchte er nicht beantworten: "Ich bitte darum, meine Entscheidung zu respektieren."

In einer Mitteilung des Vereins vom Donnerstag heißt es, Daniel Heinrizi sei auf den Verein zugekommen und habe um Auflösung seines Vertrages gebeten. Daraufhin hätte sich der EHC-Vorstand um den Vorsitzenden Werner Karlin beraten und den Entschluss gefasst, dem Wunsch Heinrizis zu entsprechen.

Es gibt viele Gründe, die etwas länger als ein Jahr währende Arbeit des nun scheidenden sportlichen Leiters in Freiburg zu würdigen: Der erst 34-jährige Manager, ...

Lesen Sie jetzt alle BZ-Inhalte!

Gratis testen: lesen Sie alle Artikel unbegrenzt. Jetzt einen Monat für 0 € testen

Alternativ können Sie pro Monat 5 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel. Registrieren Sie sich hier:

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat kostenlos lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ