Brennender Holzstapel entzündet Scheune

Großeinsatz der Feuerwehr in Schelingen - Verdacht auf Brandstiftung

Agnes Pohrt

Von Agnes Pohrt

Mo, 09. Dezember 2019 um 13:54 Uhr

Vogtsburg

Weil in einer offenen Scheune zwischen zwei Wohngebäuden ein Holzstapel brannte, kam es am Montag, 9. Dezember, kurz nach 7 Uhr in der Schelinger Allmendgasse zu einem Scheunenbrand.

VOGTSBURG-SCHELINGEN. Die Scheune wurde durch die Flammen in Mitleidenschaft gezogen, blieb dank des des raschen Eingreifens der Feuerwehr aber stehen. Die angrenzenden Wohngebäude blieben unbeschadet. Verletzt wurde niemand. Die Kriminalpolizei Freiburg ermittelt wegen des Verdachts auf Brandstiftung.

Passanten hatten kurz nach 7 Uhr die Rettungsleitstelle in Freiburg über den Scheunenbrand informiert. Die Feuerwehrabteilungen Oberbergen-Schelingen, Burkheim-Bischoffingen und Oberrotweil-Bickensohl rückten zum Brandort aus. Die Drehleiter aus Breisach wurde angefordert und kam bei den Löscharbeiten auch zum Einsatz. Insgesamt seien die Feuerwehren mit 60 Einsatzkräften vor Ort gewesen, berichtete der Vogtsburger Gesamtkommandant Harald Vögtle. Kurz vor 8 Uhr war das Feuer gelöscht.

Über die Schadenshöhe konnte die Polizei noch keine genauen Angaben machen. Es bestehe der Verdacht auf Brandstiftung, weshalb die Freiburger Kriminalpolizei die Ermittlungen aufgenommen habe, erklärte Polizeisprecher Jerry Clark auf Nachfrage der Badischen Zeitung. Die Kriminalpolizei hofft auf Zeugenhinweise zur Brandentwicklung, zu verdächtigen Personen oder Fahrzeugen im Umfeld des Brandortes. Hinweise werden unter Telefon 0761/8825777 entgegengenommen.