Großeinsatz in Bickensohl

Herbert Trogus

Von Herbert Trogus

Fr, 20. September 2019

Vogtsburg

Plastikmüll im Hof verbrannt.

VOGTSBURG-BICKENSOHL (htr). Zu einem Großeinsatz rückten am Donnerstag, 19. September, kurz nach 12 Uhr, die Vogtsburger Abteilungswehren in die Bickensohler Hohlgasse aus. Wie Harald Vögtle, Gesamtkommandant der Abteilungswehr Vogtsburg, berichtete, hatte dort ein Hausbewohner in seinem Hof Müll mit Plastikabfällen in Brand gesetzt. Über dem Haus bildete sich eine schwarze Rauchfahne. Anwohner alarmierten daraufhin die Feuerwehr und berichteten von einem Dachstuhlbrand.

Die Abteilungen aus Burkheim-Bischoffingen und Bickensohl-Oberrotweil rückten mit drei Einsatzwagen aus. Auch das Drehleiterfahrzeug der Feuerwehr Breisach war vor Ort, ebenso zwei Rettungswagen und ein Notarzt. Beamten des Breisacher Polizeireviers nahmen die Ermittlungen auf.

Die Vogtsburger Abteilungswehren löschten den Brandherd und die Glutnester, die mit einer Wärmebildkamera überprüft wurden. Er sei entsetzt, dass man so leichtfertig und fahrlässig auf dem Hof ein Feuer entfachen könne, sagte Gesamtkommandant Vögtle, der den Einsatz leitete. Zumal das Haus vor zwei Jahren gebrannt hätte. Auch für die Einsatzkräfte sei es sehr ärgerlich gewesen. Viele von ihnen seien derzeit mitten in der Traubenlese.