Account/Login

Emmendingen

Gründung gegen viele Widerstände: Vor 25 Jahren entstand die Jüdische Gemeinde

  • Mo, 12. Oktober 2020, 15:13 Uhr
    Emmendingen

     

BZ-Plus Vor einem Vierteljahrhundert ist die Jüdische Gemeinde in Emmendingen wiedergegründet worden. Der Auftakt war ungewöhnlich – denn der Festakt war lange geheim gehalten worden.

Blick in den Betsaal der Synagoge im e...troturm in der Emmendinger Landvogtei.  | Foto: Gerhard Walser
Blick in den Betsaal der Synagoge im ehemaligen Gastroturm in der Emmendinger Landvogtei. Foto: Gerhard Walser
"Es war alles ziemlich geheim, auch die Badische Zeitung erfuhr ungewöhnlich kurzfristig vom Festakt zur Wiedergründung der jüdischen Gemeinde", erinnert sich der damaligen Redaktionsleiter Gerhard Kiefer an das "denkwürdige Ereignis". Am 12. Februar 1995 fand die Feier statt, am Morgen waren die Vorstandsmitglieder gewählt worden. Inzwischen besteht die Gemeinde seit 25 Jahren – und ist in der Stadt angekommen.
Dass die Veranstaltung des Festakts nicht an die große Glocke gehängt worden war, mag auch dem ...

Artikel verlinken

Wenn Sie auf diesen Artikel von badische-zeitung.de verlinken möchten, können Sie einfach und kostenlos folgenden HTML-Code in Ihre Internetseite einbinden:

© 2024 Badische Zeitung. Keine Gewähr für die Richtigkeit der Angaben.
Bitte beachten Sie auch folgende Nutzungshinweise, die Datenschutzerklärung und das Impressum.

Jetzt diesen Artikel lesen!

  • Alle Artikel auf badische-zeitung.de
  • News-App BZ-Smart
  • Freizeit-App BZ-Lieblingsplätze
  • Redaktioneller Newsletter
  • Kommentarfunktion
Jetzt abonnieren

nach 3 Monaten jederzeit kündbar