ASG bekommt vom Land Geld für Sanierungen

Sebastian Krüger

Von Sebastian Krüger

Di, 02. April 2019

Gundelfingen

Gundelfinger Gymnasium.

GUNDELFINGEN (krue). Das Gundelfinger Albert-Schweizer-Gymnasium (ASG) profitiert vom Sanierungsprogramm der grünen Landesregierung. Aus dem kommunalen Sanierungsfonds werden 785 000 Euro für Arbeiten am ASG bereit gestellt, wie das Büro des grünen Landtagsabgeordneten Reinhold Pix in einer Pressemitteilung informiert. Der Landkreis Breisgau-Hochschwarzwald hatte zuvor Gelder für die Sanierung des Rondells, der Cafeteria und der ehemaligen Musikräume beantragt. Das Regierungspräsidium Freiburg bewilligte diese. Die angepeilten baulichen Maßnahmen, die bis 2022 abgeschlossen sein sollen, zielen unter anderem auf verbesserte Brandschutzmaßnahmen und energetische Erneuerungen.

Der stellvertretende Schulleiter Gereon Burster bezeichnet die zugesagten Mittel als einen großen Gewinn für das ASG. "Wir freuen uns sehr über die flexibleren Nutzungsmöglichkeiten, die in den Bereichen entstehen." Für die Bauarbeiten ist der Landkreis als Schulträger verantwortlich. In der Vergangenheit habe die Schule ihre Ideen aber immer miteinbringen dürfen, sagte Burster. Dass habe bei der jüngsten Sanierung des Schulturms "hervorragend funktioniert". Damals seien im Obergeschoss des Schulturms die Dämmung massiv verstärkt, Teppichböden gegen schwer entflammbares Parkett ausgetauscht und Fenster eingebaut worden, die energetischen Anforderungen entsprachen, betonte der stellvertretende Schulleiter.

Insgesamt erhält der Landkreis Breisgau-Hochschwarzwald für seine Schulen Fördermittel in Höhe von 2 877 000 Euro. "Das Förderprogramm ist eine Zukunftsinvestition in gute Bildung. Denn gute Bildung braucht gute Rahmenbedingungen", lässt sich Pix in der Pressemitteilung zitieren. Ob eine Schule für ihr Sanierungsprojekt öffentliche Gelder erhält, orientiert sich an festen Vorgaben: So kamen laut Pix nur Bauvorhaben von mehr als 200 000 Euro in Frage.