Aus der Initiative wird ein Verein

Andrea Steinhart

Von Andrea Steinhart

Fr, 31. Januar 2014

Gundelfingen

Atokk kämpft gegen Bahnlärm an der alten Trasse.

GUNDELFINGEN. Bürger aus Gundelfingen haben jetzt die "Bürgerinitiative – Alte Trasse ohne Krach und Katastrophen" (Atokk) gegründet. Sie wehrt sich gegen den Bahnlärm im Bereich der Alten Trasse im Breisgau und kämpft für einen zeitnahen und wirkungsvollen Lärmschutz. Zur Gründungsversammlung am Mittwochabend im Gasthaus Rößle haben sich zahlreiche Bürger auf den Weg gemacht. Zum Atokk-Vorsitzenden wurde Karl-Christof Paul gewählt.

Der Verein, entstanden aus der Bürgerinitiative gegen den Bahnlärm, sieht weiter seine vordringlichste Aufgabe im Kampf gegen die Lärmbelastungen. "Dazu brauchen wir viele Mitglieder, denn nur dann können wir viel erreichen", betonte Paul, nachdem er zum Vorsitzenden gewählt worden war. Nicht aus den Augen verlieren will der Vorsitzende die betroffenen Bürger in den benachbarten Orten: "Der Lärm ist überall der gleiche."

...

Lesen Sie jetzt alle BZ-Inhalte!

Gratis testen: lesen Sie alle Artikel unbegrenzt. Jetzt einen Monat für 0 € testen

Alternativ können Sie pro Monat 5 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel. Registrieren Sie sich hier:

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat kostenlos lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ