Musik mal wild und mal samtweich

Andrea Steinhart

Von Andrea Steinhart

Di, 25. Oktober 2011

Gundelfingen

Viel Applaus für die jungen Musikerinnen des "Quartetto mobile", das beim Kunstverein Gundelfingen gastierte.

GUNDELFINGEN. Eine Stunde musikalischen Hochgenuss mit Werken des 18., 19. und 20. Jahrhunderts versprach der Kunstverein Gundelfingen – und damit hat er nicht zu viel versprochen, zumal das "Quartetto mobile" Kammermusik interpretierte. Das Publikum dankte den vier bezaubernden Musikerinnen mit viel Applaus.

Zu Beginn war Joseph Haydn "Streichquartett C-Dur Op. 20" zu hören, mit dem der Komponist damals Neuland betrat. Das selbstbewusste Stück steckt voller Ausdruck, ist reich an gegensätzlichen Stimmungen, voller Strenge und Überraschung, Dramatik und dynamischer Gegenwelten. Die vier Musikerinnen des "Quartetto mobile" (Caroline Frey, Xenia Geugelin, Shih ...

BZ-Archivartikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 15 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ Plus und BZ-Archivartikeln.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 15 Artikel pro Monat kostenlos
  • Exklusive BZ Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archivartikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ