Account/Login

Musik mal wild und mal samtweich

  • Di, 25. Oktober 2011
    Gundelfingen

     

Viel Applaus für die jungen Musikerinnen des "Quartetto mobile", das beim Kunstverein Gundelfingen gastierte.

Das „Quartetto Mobile“ mus...nds, Xenia Geugelin und Shih yu Tang.   | Foto: Andrea Steinhart
Das „Quartetto Mobile“ musizierte auf Einladung des Kunstvereins Gundelfingen (von links) Caroline Frey, Nina Behrends, Xenia Geugelin und Shih yu Tang. Foto: Andrea Steinhart

GUNDELFINGEN. Eine Stunde musikalischen Hochgenuss mit Werken des 18., 19. und 20. Jahrhunderts versprach der Kunstverein Gundelfingen – und damit hat er nicht zu viel versprochen, zumal das "Quartetto mobile" Kammermusik interpretierte. Das Publikum dankte den vier bezaubernden Musikerinnen mit viel Applaus.

Zu Beginn war Joseph Haydn "Streichquartett C-Dur Op. 20" zu hören, mit dem der Komponist damals Neuland betrat. Das selbstbewusste Stück steckt voller Ausdruck, ist reich an ...

Artikel verlinken

Wenn Sie auf diesen Artikel von badische-zeitung.de verlinken möchten, können Sie einfach und kostenlos folgenden HTML-Code in Ihre Internetseite einbinden:

© 2024 Badische Zeitung. Keine Gewähr für die Richtigkeit der Angaben.
Bitte beachten Sie auch folgende Nutzungshinweise, die Datenschutzerklärung und das Impressum.

Jetzt diesen Artikel lesen!

  • Alle Artikel auf badische-zeitung.de
  • News-App BZ-Smart
  • Freizeit-App BZ-Lieblingsplätze
  • Redaktioneller Newsletter
  • Kommentarfunktion
Jetzt abonnieren

nach 3 Monaten jederzeit kündbar