Account/Login

"Gut schreibt, wer in Flammen steht"

Toni Nachbar
  • So, 24. Dezember 2017
    Kultur

     

Der Sonntag Ein Besuch beim "philosophierenden Schriftsteller" Rüdiger Safranski in Badenweiler.

Toni Nachbar
Im "Literaturclub" des Schweizer Fernsehens diskutiert Safranski, am Neujahrstag 1945 in Rottweil geboren, regelmäßig über Belletristik. In seiner Gunst stehen der Oberösterreicher Ransmayr und der Frankfurter Martin Mosebach dank ihrer poetischen Sprache und originellen Themen weit oben, darunter spiele in der deutschen Gegenwartsliteratur "ein breites Mittelfeld". Safranskis Anspruch ist hoch, die Bemerkung des Philosophen Schopenhauer – "Schreibenswertes schreibt nur, wer ganz allein der Sache wegen schreibt" – könnte auch von ihm stammen. "Gut schreibt, wer in Flammen steht", sagt Safranski. Sich selbst bezeichnet der Sohn vertriebener ostpreußischer Eltern und promovierte Germanist als einen "philosophierenden ...

Artikel verlinken

Wenn Sie auf diesen Artikel von badische-zeitung.de verlinken möchten, können Sie einfach und kostenlos folgenden HTML-Code in Ihre Internetseite einbinden:

© 2024 Badische Zeitung. Keine Gewähr für die Richtigkeit der Angaben.
Bitte beachten Sie auch folgende Nutzungshinweise, die Datenschutzerklärung und das Impressum.

Jetzt diesen Artikel lesen!

  • Alle Artikel auf badische-zeitung.de
  • News-App BZ-Smart
  • Freizeit-App BZ-Lieblingsplätze
  • Redaktioneller Newsletter
  • Kommentarfunktion
Jetzt abonnieren

nach 3 Monaten jederzeit kündbar