Gute Unterhaltung auf dem Latschariplatz

BZ-Redaktion

Von BZ-Redaktion

Fr, 24. Mai 2019

Gutach im Breisgau

"Gutach on air" mit vielfältiger Musikauswahl und geselliger Atmosphäre.

GUTACH (BZ). Vergangenes Wochenende lud die Werkkapelle Gütermann zu ihrem Freiluftevent "Gutach on air" ein. Nachdem am Freitag die Bühne noch der Band Get Wet gehörte (siehe Bericht vom Donnerstag), spielte die Kapelle am Samstag selbst auf. Die vorfreudigen Zuhörer versammelten sich unter dem aufgespannten Festzeltdach. Auch die stimmungsvolle Beleuchtung trug zu einer gemütlichen Atmosphäre bei. Die nicht allzu hohen Temperaturen haben sicherlich den ein oder anderen potentiellen Konzertgast abgehalten, den Weg auf den Latschariplatz zu finden. Dies ist schade, denn die Gäste wurden mit abwechslungsreicher Blasmusik verwöhnt und konnten so einen kurzweiligen Abend genießen. Dem Dirigenten Paul Zimmermann und seinen Musikern sah man die Freude an ihrem Hobby deutlich an. Locker und doch fachmännisch zeigten sie an diesem Abend, was in ihren Instrumenten steckt.

Vom Stevie-Wonder-Medley über "The Free Lance March", einer für Blasorchester arrangierten Version des von Alice Merton performten Popstücks "No Roots", bis zu "Im Weißen Rössl" war für jeden Zuhörer etwas dabei. Die beiden "Kings of Swing" Jan Hug und Tim Grünecker zeigten beim gleichnamigen Stück am Schlagwerk, dass sie ihr Instrument eindrucksvoll beherrschen und ernteten dafür großen Applaus der Zuhörer. Mit "Fly Me To The Moon" und zwei eingeforderten Zugaben entließ die Werkkapelle ihre Zuhörer in die Samstagnacht und einige verweilten noch auf dem Latschariplatz, um dem gelungenen musikalischen Abend entspannt nachzuspüren. Die Bewirtung wurde an diesem Abend von den Freunden der Narrenzunft Johlia vom Vögelestei übernommen.

Am Sonntag meinte es der Wettergott gut. Bei trockenem Wetter spielte zur Mittagszeit zuerst die Musikkapelle Siensbach auf. Dazu konnten sich die Gäste – wie auch schon am Samstag – das Essen vom Wirt des Badhusstübles schmecken lassen. Auch die Trachtenkapelle Oberprechtal wusste das Publikum gut zu unterhalten. Für einen lockeren Kontakt zum Publikum sorgte hier vor allem die gelungene Moderation. Und als schlussendlich die Trachtenkapelle Simonswald aufspielte, zeigte sich die Sonne am Himmel. So waren die Gäste in bester Laune und konnten das Wochenende zufrieden ausklingen lassen. Der Musikverein samt Vorstand sieht sich in der Ausrichtung des Festes bestätigt und einer Wiederholung in zwei Jahren steht nichts im Wege.