Literatur

Hansjörg Schneiders neuer Krimi "Hunkeler in der Wildnis"

René Zipperlen

Von René Zipperlen

Fr, 17. April 2020 um 22:05 Uhr

Literatur & Vorträge

BZ-Plus Hansjörg Schneider schickt Hunkeler in seinem zehnten Fall an den sozialen Rand. Zunehmend wichtiger als ihre Kriminalfälle sind Schneider und Hunkeler die Menschen.

Seltsam, wenn des echte Leben in die Literatur eingreift. Besonders, wenn es um einen Krimi geht. So ist der erste Tote in Hansjörg Schneiders "Hunkeler in der Wildnis" Willy, der Storch aus dem Basler Zoo. Der fliegt jeden Morgen zum Stammkiosk des Ex-Kommissärs, um sich dort Salamirädchen abzuholen. Ende ...

Bereits Abonnent/in? Anmelden

Jetzt diesen Artikel lesen!

Entscheiden Sie sich zwischen kostenloser Registrierung und kostenlosem Probemonat, um sofort weiterzulesen.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 BZ-Abo-Artikel pro Monat frei auf badische-zeitung.de
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

Registrieren kostenlos

  • 5 BZ-Abo-Artikel pro Monat frei auf badische-zeitung.de
  • Redaktioneller Newsletter
  • Kommentarfunktion
Die eingegebene E-Mail Adresse ist bereits registriert.
Hier können Sie sich anmelden
Diese E-Mail-Adresse ist bereits registriert aber nicht aktiv.
Aktivierungslink erneut zuschicken

Probemonat BZ-Digital Basis 0,00 €
im 1. Monat

  • Alle Artikel frei auf badische-zeitung.de
  • Informiert mit der News-App BZ-Smart
  • Redaktioneller Newsletter
  • Kommentarfunktion
1 Monat kostenlos testen

jederzeit kündbar

Zurück

Anmeldung