Hartheim wehrt sich

Susanne Müller

Von Susanne Müller

Fr, 15. November 2013

Hartheim

Die Gemeinde möchte keine neue Kiesgruben auf ihrer Gemarkung und erhebt Einwendungen gegen den Regionalplan.

HARTHEIM AM RHEIN. Keine weitere Kiesgrube in Hartheim und Vorrang für die Ausbeutung bestehender Abbauflächen – das ist das Resultat der Beratungen des Gemeinderats mit Blick auf den Regionalplan sowie die beantragte Abbaukonzession der Firma Holcim für die Kiesgrube beim Weinstetter Hof. Das bedeutet, dass Hartheim sich gleich zweifach zur Wehr setzen muss: einmal gegen die Ausweisung im Regionalplan, außerdem gegen eine Erweiterung des Abbauareals der Holcim.

Hartheim will sich nun im Zuge des wasserrechtlichen Planfeststellungsverfahrens gegen einen Neuaufschluss von Gelände beim Weinstetter Hof zur Wehr setzen. Des Weiteren pocht Hartheim im Rahmen des laufenden Raumordnungsverfahrens zur Änderung des Regionalplanes auf die Herausnahme von neuen Kiesabbauflächen auf Gemeindegemarkung. Gründe gibt es dafür nach Ansicht der Hartheimer genug: Landwirtschaft, Verkehr, Lärm, Naturschutz.

Mehr als 100 Lkw-Transporten könnten täglich anfallen, würde die Firma Holcim ihre Pläne ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 5 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ