Haseloff erhält einen Denkzettel im Landtag

Fabian Albrecht

Von Fabian Albrecht (dpa)

Fr, 17. September 2021

Deutschland

Sachsen-Anhalts Ministerpräsident muss sich überraschend zweitem Wahlgang stellen / Unklar ist, wer die Abweichler sind .

. Er war der strahlende Sieger der Landtagswahl in Sachsen-Anhalt – bei der Wahl zum Ministerpräsidenten am Donnerstag musste Reiner Haseloff (CDU) trotzdem einen Dämpfer hinnehmen. Erst im zweiten Wahlgang bestätigte die neue schwarz-rot-gelbe Koalition am Donnerstag den 67-Jährigen im Amt – jedenfalls die meisten Abgeordneten des neuen Bündnisses. 53 Abgeordnete stimmten für Haseloff, drei weniger als die Koalition Mitglieder hat. Im ersten Wahlgang hatten ihm gar mindestens acht Koalitionäre die Unterstützung verweigert, mit nur 48 Stimmen hatte er die nötige Mehrheit um ...

Jetzt diesen Artikel lesen!

Entscheiden Sie sich zwischen kostenloser Registrierung und unbegrenztem Zugang, um sofort weiterzulesen.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

Registrieren

kostenlos

  • 5 Artikel pro Monat lesen

  • Redaktioneller Newsletter

  • Nutzung der Kommentarfunktion

Die eingegebene E-Mail Adresse ist bereits registriert.
Hier können Sie sich anmelden
Diese E-Mail-Adresse ist bereits registriert aber nicht aktiv.
Aktivierungslink erneut zuschicken

BZ-Digital Basis

12,40 € / Monat

  • Lesen Sie alle Artikel auf badische-zeitung.de
  • Unbegrenzter Zugang zur News-App mit optionalen Push-Benachrichtigungen
  • Entdecken Sie Südbadens kulinarische Welt mit dem BZ-Straußenführer, BZ-Restaurantführer und BZ-Vesper
  • Abonnenten der gedruckten Zeitung erhalten BZ-Digital Basis zum exklusiven Vorteilspreis

Anmeldung