Hebelgedichte sorgen für große Augen

Boris Burkhardt

Von Boris Burkhardt

Fr, 25. Oktober 2019

Rheinfelden

BZ-SERIE SCHULNAMEN: Die Schüler der Hebelschule Nollingen waren schon im Museum des Dichters in Hausen im Wiesental .

RHEINFELDEN. Sie tragen Namen großer Dichter, berühmter Wissenschaftler, von Heiligen und Adligen, von Bergen, Bäumen und gar heidnischen Relikten – in einer Serie beleuchtet die BZ die Namen von Schulen in Rheinfelden, Grenzach-Wyhlen und Schwörstadt, welche Rolle die Namenspatrone im Schulalltag spielen und was Schüler, Lehrer und Schulleiter über sie wissen, heute: Hebelschule in Nollingen.

Johann Peter Hebel muss man in unserer Region nicht erklären: 33 Schulen sind in Baden-Württemberg nach ihm benannt, allein in Lörrach eine Grundschule und ein Gymnasium. Doch was sagt der Name den Grundschülern der Hebelschule in Nollingen? "Ganz wenige Schüler haben schon von Johann Peter Hebel gehört, wenn sie zu uns kommen", sagt Schulleiterin Sigrid Senger: "Es sprechen auch nur noch vereinzelte Alemannisch; viele machen deshalb ganz große Augen, wenn sie zum ersten Mal eines seiner Gedichte hören."

"Bald denki, ’s isch e bösi Zit,/ und weger’s End isch nümme wit", beginnt ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 5 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ