Umfrage: Was ist Heimat?

"Heimat ist da, wo ich mich auskenne"

Mi, 12. Mai 2010 um 15:06 Uhr

Neues für Kinder

Was ist Heimat? Das haben wir Viertklässler gefragt, die gerade bei "Zeitung in der Schule" mitmachen. Hier kommen die Antworten aus dem Gebiet Freiburg.

Tunibergschule Klasse 4a
Michael Vögtle, 10 Jahre: Zuhause ist für mich ein schönes Bett, Liebe und Vertrauen. Genug zu Essen und zu Trinken. Auch Freunde möchte ich haben.

Florian Sabani, 10 Jahre: Daheim hat man ein Dach über dem Kopf, Geborgenheit. Man ist sicher vor Gefahren. Man hat eine Familie und ist nie alleine.

Grundschule Theresianum Klasse 4a
Daniel Kulessa, 9 Jahre: Ich fühle mich in Spanien daheim, weil ich mich dort am Meer entspanne, Sandburgen bauen kann und mich in der Sonne bräune.

Jean Eybert, 10 Jahre: Ich fühle mich in Vogelsheim wohl, weil ich dort meine Tier habe (Mimi und Easy). Und wenn ich nach Hause komme, fühle ich mich beschützt und wohl, denn ich weiß, dass meine Familie jederzeit für mich da ist.

Wilhelm-August-Lay-Grund-Haupt-Realschule
Leonie Feix, 10 Jahre: Mir geht es daheim gut. Warum? Weil ich alles habe, was ich brauche. Ich habe ein Haus, einen kleine Bruder, Eltern, drei Katzen, einen Hund und viele Fische! Was will man mehr?

Vanessa Surber, 10 Jahre : Ich fühle mich zu Hause geborgen, weil Mama und Papa immer für mich da sind. Sie verstehen mich und haben immer ein offenes Ohr für meine Wünsche und Sorgen. Ich finde es gut, wenn wir alle am Tisch sitzen und uns bei Essen unterhalten können. Außerdem kenne ich zuhause jede Ecke und habe hier meine Tiere, meine Spielsachen und mein kuscheliges Bett.

Marie-Luise-Kaschnitz Klasse 4
Daniel Gutmann, 11 Jahre: Heimat ist für mich, wo man viel Spielraum und sehr viele Freunde hat. In meiner Heimat ist sehr viel Natur, großer Wald, viele Wiesen und eine Ziegenherde. Ich finde es schön so, außerdem kann ich hier Tier beobachten ohne gestört zu werden. Heimat bedeutet für mich auch Geborgenheit.

Tim Vetter, 10 Jahre: Heimat ist für mich der Ort, wo ich aufwachse. Ich kenn die Umgebung und habe keine Angst. Ich fühle mich in meiner Heimat wohl und kenne viele nette Leute.

Tullaschule Klasse 4b
Deborah Berndt, 9 Jahre: In unsere Gemeinde oder in dem gemieteten Freizeithaus im Schwarzwald fühle ich mich daheim. Dort sehe ich meine Freunde, und es ist nicht überall zugebaut. Im Ferienhaus in Bayern finde ich es auch sehr schön.

Sandro Marano, 10 Jahre: Ich fühle mich zu Hause daheim, weil ich dort viel Essen bekomme.

Grundschule Denzlingen Klasse 4c
Larissa Grafmüller, 10 Jahre: Ich fühle mich bei meiner Familie geborgen und beschützt. Meine Mama, Papa und Opa passen gut auf mich auf. Wir sind ein Team und das macht stark.

Marvin Hepp, 10 Jahre: Ich fühle mich da daheim, wo jemand an mich denkt, weil ich mich da wohl fühle. Und mir es dort hoffentlich gut geht, außerdem sind dort meine Meerschweinchen.

Hexentalschule Klasse 4b
Miriam Berst, 10 Jahre: Ich fühle mich zuhaue, wenn ich meine Familie um mich habe, denn ich weiß, dass ich mich auf sie verlassen kann. Zu Hause bin ich immer willkommen.

Laetitia Kruse, 9 Jahre: Wohl fühlen kann man sich nur, wenn man keine sorgen verspürt. Wohl fühlen hat für jeden eine andere Voraussetzung.

Grundschule Vörstetten Klasse 4b
Michelle Hüffner, 10 Jahre: Ich fühl mich daheim, da wo ich bin. Das Gefühl, das ich brauche kommt mir in den Sinn. Ganz egal wo ich steh, dort wo meine Familie ist, tut es nicht weh. Dort wo ich mich daheim fühle ist, wenn ich die Stimme meiner Schwester höre. Wie sie mit ihrer Puppe spielt, so lieb, lustig und gern, dann weiß ich, dass ich hier sicher bin und keine Angst haben muss.

Emil-Thoma-Grundschule Klasse 4d
Lea Fischer, 9 Jahre: Ich habe zwei Heimatorte. Die erste Heimat ist bei meinem Papa und meiner Stiefmutter in Munzingen und die zweite Heimat bei meiner Mutter in Kirchzarten.

Anna-Maria Elgass, 10 Jahre: Ich fühle mich zu Hause, wenn ich in Barcelona bin, weil der größte Teil meiner Familie dort lebt. Schön finde ich auch, dass es eine große Stadt ist, die auch noch am Meer liegt.

Alemannenschule Hartheim Klasse 4a
Marvin Ziesenis, 10 Jahre: Ich fühle mich zu Hause, da wo meine Sprache gesprochen wird.

Soraya Schwabe, 10 Jahre: Heimat für mich ist dort wo es meiner Familie Gut geht.