Herbolzheim will Baulücken schließen

Michael Haberer

Von Michael Haberer

Mi, 02. Dezember 2015

Herbolzheim

Erneuter Anlauf zum sparsameren Umgang mit Bauland, dessen Neuausweisung in Zukunft immer schwieriger wird.

HERBOLZHEIM. Die Eigentümer von Bauland, das schon länger brach liegt, bekommen in den nächsten Tagen ein Schreiben der Stadt Herbolzheim. Dabei ist ein Fragebogen. Dieser gehört zum Flächenmanagement-Tool "Floo", an dem Herbolzheim teilnimmt. Dieser "Floo" soll helfen, Baulücken zu schließen. Die Resonanz bei der Bürgerinformation über "Floo" am Donnerstag im Torhaus war überschaubar.

Es geht auf die Fortschreibung des Flächennutzungsplanes zu. Ein Kriterium für den Erhalt neue Bauflächen am Rande der Stadt ist der Umgang mit dem bereits erschlossenen Bauland. Sind hier noch viele Bauplätze unbebaut, fällt es der Stadt schwer, die Behörden für neues Bauland auf der grünen Wiese zu gewinnen, erläuterte Bürgermeister Ernst Schilling. Dabei gehe es grundsätzlich darum, das Wachsen der Stadt in die Fläche hinein zu verlangsamen. Die Nachfrage nach Bauland sei groß. Kaum ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 10 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 10 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ