Mehr Solarstrom und Windenergie

Jörg Schimanski

Von Jörg Schimanski

Sa, 23. Juni 2012

Herbolzheim

Bürgerenergiegenossenschaft Herbolzheim hat noch viel vor.

HERBOLZHEIM. Seit gut einem Jahr besteht die Bürgerenergiegenossenschaft Herbolzheim eG. Am Donnerstag zogen Vorstand und Aufsichtsrat bei der ersten Mitgliederversammlung eine positive Bilanz dieses ersten Jahres. Geplant sind weitere Solarstromanlagen, und auch in die Nutzung der Windenergie investiert die Genossenschaft möglicherweise in absehbarer Zeit.

Der Aufsichtsratsvorsitzende und Herbolzheimer Bürgermeister Ernst Schilling sprach von einem interessanten Jahr mit einer sehr erfreulichen Entwicklung. Vorstandsmitglied Hannes Schmidt stellte dem Plenum den Ablauf seit der Gründung vor.

Derzeit befinden sich Photovoltaikanlagen auf sechs kommunalen Dächern – auf der Kläranlage, der Emil-Dörle-Schule, dem Bürgerhaus in Tutschfelden, dem Torhaus, der Lerchenberghalle in Broggingen und dem "Fifteen Reds" – in Betrieb. Alle Anlagen laufen einwandfrei und liefern durchweg mehr Strom als ursprünglich kalkuliert, wie Schmidt betonte. Die Bürgerenergiegenossenschaft Herbolzheim hat derzeit 146 ...

Lesen Sie jetzt alle BZ-Inhalte!

NUR BIS ENDE MAI: 6 Monate unbegrenzt BZ-Online lesen zum halben Preis. Jetzt 50% sparen

Alternativ können Sie pro Monat 5 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel. Registrieren Sie sich hier:

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat kostenlos lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ