Account/Login

Kritik an Petitionsausschuss

  • Do, 08. Januar 2015
    Herrischried

     

Herrischrieder Reinhard Lang hat Widerspruch eingereicht / Gremium soll Studie über Auswirkungen des Tetrafunks beachten.

Tetrafunkkritiker Reinhard Lang ist na...sbehörden fahrlässig verharmlost wird.  | Foto: wolfgang adam
Tetrafunkkritiker Reinhard Lang ist nach wie vor der Meinung, dass die vom Herrischrieder Riesenbühlsender ausgehende Mikrowellenstrahlung von Aufsichtsbehörden fahrlässig verharmlost wird. Foto: wolfgang adam

HERRISCHRIED. Der St. Zeno-Gemeindereferent Reinhard Lang will weiterhin staatliche Aufsichtsbehörden dazu bewegen, die Auswirkungen des Tetra-Behördenfunks auf die in Sendernähe lebenden Menschen vor Ort genauer zu untersuchen. Wie gestern berichtet, fand die von Lang unter dieser Zielsetzung eingereichte Petition beim Petitionsausschuss des Bundestages kein Gehör.

In einem Pressegespräch erläuterte Lang die Gründe für seinen bereits vor Weihnachten eingelegten Widerspruch gegen die ablehnende Stellungnahme aus Berlin. "Der Ausschussdienst der Petitionsstelle hat Sachen beantwortet, die ...

Artikel verlinken

Wenn Sie auf diesen Artikel von badische-zeitung.de verlinken möchten, können Sie einfach und kostenlos folgenden HTML-Code in Ihre Internetseite einbinden:

© 2024 Badische Zeitung. Keine Gewähr für die Richtigkeit der Angaben.
Bitte beachten Sie auch folgende Nutzungshinweise, die Datenschutzerklärung und das Impressum.

Jetzt diesen Artikel lesen!

  • Alle Artikel auf badische-zeitung.de
  • News-App BZ-Smart
  • Freizeit-App BZ-Lieblingsplätze
  • Redaktioneller Newsletter
  • Kommentarfunktion
Jetzt abonnieren

nach 3 Monaten jederzeit kündbar