Account/Login

Mit derbem Hotzenmundwerk und viel Witz

  • Mo, 09. Juli 2018
    Herrischried

     

BZ-Plus Theaterstück "Strom" behandelt die Elektrifizierung auf dem Hotzenwald / Typisch Jungsches Mundartstück begeistert die Besucher bei der Premiere am Samstag.

„Wie der Strom auf den Wald kam&...m Samstag am Klausenhof Premiere hatte  | Foto: Karin Stöckl-Steinebrunner
„Wie der Strom auf den Wald kam“ erzählt das Theaterstück „Strom“ von Markus Manfred Jung, das am Samstag am Klausenhof Premiere hatte Foto: Karin Stöckl-Steinebrunner
1/2

HERRISCHRIED. Unter gefährlich dunklen Wolken und vor vermutlich daher nicht ganz vollen Zuschauertribünen hatte das neue Stück von Markus Manfred Jung, vorgestellt von der Freilichtbühne Klausenhof, am Samstagabend in Großherrischwand vor der Kulisse des alten Museumshofes Premiere. "Strom" behandelt die Historie der Elektrifizierung auf dem Wald, ist aber zugleich ein typisch Jungsches Mundartstück.

Darin finden – ganz zur Freude des Publikums – auch derbe Sprüche und Kraftausdrücke, die bunten Szenen von Schulstunde und sonntäglichem Wirtshausfrühschoppen, und selbstverständlich auch die Andeutung einer Liebesgeschichte ihren Platz. Als kleine Schmankerl gibt es noch diverse bewusst eingebaute Zeitsprünge, Anspielungen und poetisch-literarische Einschübe. Kurzum ...

Artikel verlinken

Wenn Sie auf diesen Artikel von badische-zeitung.de verlinken möchten, können Sie einfach und kostenlos folgenden HTML-Code in Ihre Internetseite einbinden:

© 2024 Badische Zeitung. Keine Gewähr für die Richtigkeit der Angaben.
Bitte beachten Sie auch folgende Nutzungshinweise, die Datenschutzerklärung und das Impressum.

Jetzt diesen Artikel lesen!

  • Alle Artikel auf badische-zeitung.de
  • News-App BZ-Smart
  • Freizeit-App BZ-Lieblingsplätze
  • Redaktioneller Newsletter
  • Kommentarfunktion
Jetzt abonnieren

nach 3 Monaten jederzeit kündbar