Umstrittenes Karussell in Löffingen

Hersteller von Fahrgeschäft mit Hakenkreuz-Anmutung: NS-Symbolik war auf Zeichnungen nicht erkennbar

Lisa Böttinger

Von Lisa Böttinger

Di, 20. August 2019 um 15:15 Uhr

Löffingen

BZ-Plus Der "Adlerflug" ist braun und erinnert an rotierende Hakenkreuze. Der Löffinger Freizeitpark Tatzmania hat ihn außer Betrieb genommen. Die Herstellerfirma hat für all das eine Erklärung.

Christoph Wunderlich muss viel erklären in diesen Tagen, das wird schnell klar bei einem ersten Telefonat mit dem Mann, der die italienische Firma SBF VISA Group in Deutschland vertritt. Aus deren Fertigung stammt ein Fahrgeschäft, das im Löffinger Freizeitpark Tatzmania steht – und viele Besucher an ein Hakenkreuz erinnert.

Die Parkbetreiber in Löffingen haben das umstrittene Fahrgeschäft mittlerweile außer Betrieb genommen, nachdem seit mindestens dem 3. August ein Video davon im Internet kursiert. Unter den hunderten Kommentaren schreibt beispielsweise ein "ClintMcGurk": "Eine Hakenkreuz-Bahn namens Adlerflug. Betrieben von einem Herrn Hassler. What a time to be alive." Tatsächlich läuft das Fahrgeschäft in Löffingen unter dem Namen "Eagle Fly", ...

Lesen Sie jetzt alle BZ-Inhalte!

Gratis testen: lesen Sie alle Artikel unbegrenzt. Jetzt einen Monat für 0 € testen

Alternativ können Sie pro Monat 5 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel. Registrieren Sie sich hier:

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat kostenlos lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ