Kolumne "Unter uns"

"Hier spricht Gott": Von den Tücken, sich am Telefon elegant zu melden

Karl Heidegger

Von Karl Heidegger

So, 17. Mai 2020 um 11:53 Uhr

Kolumnen (Sonstige)

BZ-Plus Einen Anruf entgegenzunehmen und einfach nur "Hallo" zu sagen – in der Schweiz ist das ein Faux-Pas, so wie Altglasentsorgung an einem Sonntag. Doch wir Deutschen sind auch nicht besser.

"Wer stört?" Wenn wir immer ehrlich wären, wäre das Leben spannender. Unter anderem beim Telefonieren. Da führt zwar die Frage, wie man sich am klügsten meldet, gerne mal zu Diskussionen zwischen Benimmlehrern, Kulturwissenschaftlern oder schlichtweg Eltern/Kindern. Die Erkenntnisse sind mannigfaltig. Aber zu einer absolut ehrlichen Gesprächseröffnung rät niemand. "Keine Zeit", "Muss das jetzt sein?" oder "Hab ’nen Kater" klänge im Höchstmaß grummelig. Vielleicht aber auch nicht viel grummeliger als ein entgegengeknallter Nachname.
...

Lesen Sie jetzt alle BZ-Inhalte!

NUR BIS ENDE MAI: 6 Monate unbegrenzt BZ-Online lesen zum halben Preis. Jetzt 50% sparen

Alternativ können Sie pro Monat 5 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel. Registrieren Sie sich hier:

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat kostenlos lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ