Kunstmuseum

Hinreißend: "Turner – Das Meer und die Alpen" in Luzern

Hans-Dieter Fronz

Von Hans-Dieter Fronz

Mo, 22. Juli 2019 um 20:48 Uhr

Kunst

BZ-Plus Natur und Landschaft als Spielfeld gewaltiger Kräfte und Bühne unaufhörlicher Veränderung: Das Kunstmuseum Luzern zeigt die hinreißende Ausstellung "Turner – Das Meer und die Alpen".

Bis zum 18. Jahrhundert galt das Hochgebirge vor allem als Gefahrenzone. Ein Reisender, der die Alpen überquerte, konnte froh sein, wenn er die beschwerliche Passage mit ihren Unwägbarkeiten heil überstanden und das Gebirge hinter sich gelassen hatte. Erst im Zuge ihrer Umdeutung im Zeitalter der Aufklärung avancierte die Gebirgswelt dann zum Inbegriff ursprünglicher Natur. Viele suchten das Hochgebirge jetzt zur Erholung auf oder des ästhetischen Naturgenusses wegen – die Schweizer Alpen zumal, genoss das Bergvolk der Eidgenossen beim aufstrebenden, nach politischer Teilhabe strebenden europäischen Bürgertum doch Sympathien als ein Gemeinwesen freier Bürger.

Nach dem Friedensschluss von Amiens 1802 zwischen Großbritannien und dem napoleonischen Frankreich zog es auch viele Briten auf den Kontinent und in die Schweizer Bergwelt. ...

BZ-Plus-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 5 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ