Opernkrimi am Theater Freiburg

Hinter den Kulissen des Theaters (22): Die Sache Makropulos

Do, 01. Dezember 2016 um 12:49 Uhr

Anzeige (fudder) Anzeige

Die Tochter des kaiserlichen Hofarztes wird zum Versuchskaninchen und bekommt ein lebensverlängertes Mittel verabreicht. 300 Jahre später hat sie eine ganze Menge Namen angehäuft. Elina Makropulos , Ekaterina Myskin, Elsa Müller, Emilia Marty – die Initialien E.M. ziehen sich durch die Geschichte. Aber wann hat man eigentlich genug gelebt? Und wenn sich die Gelegenheit bietet – sollte man noch mal 300 Jahre dranhängen? i Oper von Leoš Janáček über die Fragwürdigkeit des Menschseins und die Faszination am Leben.



Mehr dazu:
Was: ...

Bereits Abonnent/in? Anmelden

Jetzt diesen Artikel lesen!

Entscheiden Sie sich zwischen kostenloser Registrierung und kostenlosem Probemonat, um sofort weiterzulesen.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 BZ-Abo-Artikel pro Monat frei auf badische-zeitung.de
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

Registrieren kostenlos

  • 5 BZ-Abo-Artikel pro Monat frei auf badische-zeitung.de
  • Redaktioneller Newsletter
  • Kommentarfunktion
Die eingegebene E-Mail Adresse ist bereits registriert.
Hier können Sie sich anmelden
Diese E-Mail-Adresse ist bereits registriert aber nicht aktiv.
Aktivierungslink erneut zuschicken

Probemonat BZ-Digital Basis 0,00 €
im 1. Monat

  • Alle Artikel frei auf badische-zeitung.de
  • Informiert mit der News-App BZ-Smart
  • Redaktioneller Newsletter
  • Kommentarfunktion
1 Monat kostenlos testen

jederzeit kündbar

Zurück

Anmeldung